KOSTENLOSER VERSAND AB EINEM EINKAUFSWERT VON 49€!
0 Einkaufswagen
In den Einkaufswagen
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
    Gesamt
    Zur Kasse mit dem Einkaufen fortfahren

    Das Knie

    Das Knie ist das größte und wohl komplizierteste Gelenk in unserem Körper. Es verbindet den Oberschenkel- und Unterschenkelknochen. In deren Mitte befindet sich der Meniskus. Zwischenräume im Kniegelenk werden durch die Knorpel des Meniskus ausgeglichen. An der Vorderseite des Knies befindet sich die Kniescheibe (Patella). Diese hilft beim Beugen und Strecken des Knies. Die vordere Oberschenkelmuskulatur kann Kräfte über die Patella auf das Schienbein übertragen. Gesichert wird das Knie durch Bänder: Die Kreuzbänder sichern das Knie beim Beugen, die Seitenbänder im Stehen.

    Unsere Knie sind sehr stark. Unser Leben lang strapazieren wir sie durch Strecken, Beugen, Sport und Stöße. Bei jedem Schritt den wir gehen, müssen die Kniegelenke das Dreifache unseres Körpergewichtes tragen, beim Treppensteigen sogar noch viel mehr. Es ist beachtlich, welche Belastungen unsere Knie aushalten. Allerdings ist es somit auch nicht verwunderlich, dass früher oder später Beschwerden im Knie auftreten.

    Wodurch Knieschmerzen entstehen können und wie du ihnen vorbeugen kannst

    Fast jeder Mensch macht irgendwann im Leben Erfahrungen mit Knieschmerzen – manche früher, andere später. Dies hängt von verschiedensten Faktoren ab:

    • Beruf: Häufiges Knien oder schweres Tragen im Beruf kann zu Dauerüberlastungen der Knie führen
    • Sport: Joggen oder Sportarten, bei denen es zu ruckartigen Bewegungen kommt, oder Überbelastungen bei Falschausführung von Kniebeugen können zu Knorpelabnutzungen führen
    • Anatomie der Knie: Fehlstellungen der Beine oder der Hüfte können zu Knieproblemen führen
    • Körpergewicht: Bei Übergewicht lastet eine große Masse auf den Knien, wodurch eine Überlastung entstehen kann. Außerdem bewegen sich übergewichtige Menschen häufig wenig, was Gift für das Knie ist.

    Ungesunde Dauerbelastung, aber auch plötzliche Stöße greifen häufig die Bänder, Sehnen und Menisken an. Häufig beginnen die Beschwerden mit Stichen oder Knacken. Dies ist nicht selten ein Anzeichen für Knorpel- und Meniskusrisse. Werden diese nicht behandelt, folgt eine Arthrose im Knie. Circa 10% der Deutschen leiden daran.

    Was IONFIT mit all dem zu tun hat

    Knieschmerzen sind, wie oben erwähnt, häufig auf schwache und untrainierte Beinmuskeln zurückzuführen. Das Knie allein kann der Belastung, die im Alltag und beim Sport auf dem Gelenk lastet nicht für immer Stand halten. Es braucht Unterstützung von den umliegenden Beinmuskeln, um lange fit zu bleiben. Diese müssen regelmäßig gestärkt werden.

    Die IONFIT Kompressionsbandagen helfen deinen Beinen in zwei Punkten:

    1. Sie komprimieren die Muskeln rund um dein Knie und helfen somit bei der Performance und Regeneration
    2. Sie stabilisieren dein Knie zu einem gewissen Maße, ohne jedoch die Mobilität einzuschränken

    IONFIT hilft dir beim Sport und im Alltag!

    Du hast Knieschmerzen? Dann erfahre jetzt, ab wann du zum Arzt gehen solltest!

    Du solltest zum Arzt gehen wenn:

    • die Knieschmerzen auch anhalten, wenn du das Knie nicht belastest
    • die Schmerzen länger als zwei Tage anhalten
    • wenn das Knie beim Gehen oder Stehen instabil ist, oder es nur eingeschränkt bewegt werden kann

    IONFIT KNIEBANDAGEN ENTDECKEN